Mikrofon-Sammlung im Cubetribe Tonstudio

Mikrofon – Vergleich für Sprach-, Gesang- und Rap-Aufnahmen

Mikrofone vergleichen? Was, wie, wo und warum?

Für viele Musiker ist es gerade in der Anfangszeit sehr schwer, sich durch die Fülle an Angeboten für Mikrofone und der dazugehörigen Technik für eine Aufnahme zu entscheiden. Meist beginnt die Überlegung, sich ein neues Mikrofon anzuschaffen mit der Feststellung, dass das bisherige Mikrofon nicht die gewünschten Ergebnisse bring. Der interessierte Technik-Fan fängt dann vielleicht an, sich Mikrofonvergleiche, Tests und Herstellerangaben durchzulesen. Und dann?

Dann ist man(n) (- oder Frau 🙂 ) meist nicht schlauer als vorher oder noch schlimmer, so verunsichert, dass er oder sie gar nicht mehr weiß, welches Mikrofon nun das Richtige ist.

Aus diesem Grund schreibe ich diesen Blogbeitrag und habe dazu auch schon verschiedene Filme auf Youtube veröffentlicht. In den beiden Filmen habe ich meine Top – Vier der Einsteiger-Mikrofone in (semi)Profi-Qualität vorgestellt.

Wichtig bei der Auswahl sind mir folgende Dinge gewesen:

  1. Haltbarkeit bzw. Verarbeitungsqualität
  2. Soundqualität
  3. Preis / Leistungsverhältniss
  4. Meine persönliche Erfahrung mit dem Mikrofon

Nicht so wichtig ist mir:

  1. Der Neumann-Hype 🙂
  2. Das, was andere Youtuber (gerade im deutschen Raum) anhand ihres gefährlichen Halbwissens vermitteln
  3. Billig billig billig

 

Mikrofon – Empfehlung:

1. Rode NT1a / NT2a aka das klassische Starter-Mikrofon

Das NT1a ist und bleibt ein super Mikrofon für Einsteiger und Semi-pros, die aufs Budget achten müssen und trotzdem etwas kaufen wollen, was die nächsten 5- 10 Jahre hält. Ich selber setze mein NT2a schon seit fast 15 Jahren regelmäßig ein und hatte bis auf eine Kleinigkeit mit dem Drahtkorb nie Probleme mit dem Mikrofon.

Was meiner Meinung nach gegen dieses Mikrofon spricht ist, dass es leider einen recht „harschen“ Höhenbereich hat, weshalb es sehr anfällig für SSS-Laute ist. Gerade in Kombination mit einem nicht so hochwertigen Mikrofon-Vorverstärker kann das zu unangenehmen Verzerrungen im 2-7 kHz Bereich führen.

2. AKG C214 aka mein Go 2 Mikrofon für alle Stimmen und die Snare

Ich und mein AKG C214, eine Geschichte voller Begeisterung und Liebe 🙂
Ich habe dieses Mikrofon vor zirka 6 – 7 Jahren als Test gekauft, ich kannte bereits den großen Bruder das AKG C414, weshalb ich sehr gespannt war, was der kleine Bruder dieses Studioklassikers so kann.

Und was soll ich sagen? Die Begeisterung hält bis heute!

Gerade in Situationen, in denen ich viele verschiedene Stimmen hintereinander aufnehmen muss und ich nicht die Zeit habe, für jede Stimme das passende Mikrofon zu suchen, da steht zu 90 % das AKG C214 auf dem Stativ. Wenn auch Du auf der Suche nach einem neuen Allrounder-Mikrofon bist, solltest du das C214 unbedingt mal testen! Auch z. B. als Drumoverhead oder als Mono-Mitte bei den Drums macht dieses Mikrofon eine extrem gute Figur. Ich liebe die weichen Höhen und die durchsetzungsfähigen Mitten.

Du merkst schon, I’m just in love with my C214 🙂

3. Sennheiser MK4 aka das Neumann des kleinen Mannes

Nach einem Tipp von einem befreundeten Studiobesitzer in Berlin habe ich ohne groß nachzudenken das Sennheiser MK4 bestellt. Er sagte schon, es klingt nach ungefähr einer Null mehr im Preis als es kostet und genauso ist es auch. Dieses Mikrofon hat einfach dieses Besondere bisschen mehr in den Höhen, was ich sonst eigentlich nur zum Beispiel von unseren Neumännern kenne. In einem direkten Vergleich zu unserem Neumann TLM103 finde ich gerade den Höhenbereich brillanter und für gerade mal ein Viertel des Preises – meiner Meinung nach unglaublich gut.

Preis / Leistung auf jeden Fall 12 von 10 Punkten 🙂

Einziger Wermutstropfen bei diesem Mikrofon ist, dass das Sennheiser MK4 ohne Spinne geliefert wird und die Original-Spinne noch einmal mit rund 100 € zu Buche schlägt.

4. Shure SM7b aka der dynamische Outsider 🙂

Meiner Meinung nach ganz klar unterrepräsentiert in den meisten Mikrofon-Vergleichen und Tests ist das SM7b von Shure. Der smarte Ami mit der coolen Halterung ist eigentlich eines der Standard- Vocal- Mikrofone überhaupt. Gerade in Radiosendern und bei härteren Gangarten bzw. höheren Lautstärken macht dieses Mikrofon eine extrem gute Figur, wie ich meine.

Hier mal eine kleine Liste prominenter Nutzer dieses Mikrofons:

  • Michael Jackson
  • Bruce Springsteen
  • Anthony Kiedis (Red Hot Chili Peppers)
  • Brandon Boyd (Incubus)
  • Cedric Bixler-Zavala (the Mars Volta)
  • James Hetfield (Metallica)
  • Serj Tankian (System of a down)

Der aufmerksame Leser wird nun denken: What the Fuck?

Die nehmen alle mit einem 500 € -Mikrofon auf?

Die Antwort ist: ja 🙂

Bzw. haben sie es nachweislich bei einen Songs benutzt und das, obwohl sie natürlich auch ein anderes, deutlich teureres Mikrofon hätten benutzen können.
Warum dieses Mikrofon nun also in Deutschland so unterrepräsentiert ist, weiß ich auch nicht. Allerdings sollte man dazu sagen, dass dieses Mikrofon nicht an jedem PreAmp bzw. jedem Interface gut funktioniert. Das Problem liegt in der Bauart des Mikrofons. Es handelt sich hierbei nämlich um ein dynamisches bzw. ein Tauschspulenmikrofon. Daher ist es unempfindlich für sehr hohe Schalldrücke, braucht aber eben auch eine Menge an Clean-Gain bzw. Verstärkungsreserve des Vorverstärkers. Somit fallen zum Beispiel fast alle günstigen Röhren-PreAmps raus, weil diese meistens sehr stark zu rauschen anfangen, sobald man den Gain über die normalen 5- 10 dB aufdreht.

Sehr gut funktioniert dieses Mikrofon allerdings mit den relativ günstigen Audient Interfaces, die ich ebenfalls in den oben verlinkten Videos gezeigt habe.

Schlusswort

Bei den hier vorgestellten Mikrofonen handelt es sich ausnahmslos um Mikros, die ich selber mehr als 5 Jahre im professionellen Einsatz habe und mit denen ich nur gute Erfahrungen gemacht habe. Sicherlich gibt es noch andere gute Mikrofone in diesem Preisbereich. Allerdings gibt es auch eine Menge Schrott in dieser Range.

Grundsätzlich würde ich jedem, der vor hat, sich ein neues – oder neues gebrauchtes – Mikrofon anzuschaffen, empfehlen, unbedingt mehrere anzutesten. Verlass dich nicht auf den Test mit anderen Stimmen oder irgendwelche Psydo-Vergleiche bei Youtube oder auf anderen Seiten. Jede Stimme ist absolut einzigartig und für jede Stimme gibt es DAS PASSENDE MIKROFON allerdings gibt es kein Mikrofon, das bei jeder Stimme gut klingt. Daher meine dringende Empfehlung: Teste min. zwei besser drei oder vier Mikrofone mit DEINER STIMMER in DEINEM RAUM an DEINER TECHNIK. Erst dann kann man wirklich sagen, welches Mikrofon für Dich passt.

 

In diesem Sinne,

viel Spaß beim Mikrofone-Vergleichen und bis bald im Cubetribe Tonstudio in Oldenburg,

Dennis Westermann

Kauftipps:

Mikrofone:

► Rode NT1a https://amzn.to/2xNtvPW
► Rode NT2a https://amzn.to/2xQPvcw
► AKG 214 https://amzn.to/2M5HPGt
► AKG 414 https://amzn.to/2kVO3MQ
► Sennheiser MK4 https://amzn.to/2LvxFhk – ACHTUNG SPINNE NICHT IM PREIS ENTHALTEN!!!
► Shure SM7b https://amzn.to/2xXqJHY

Mikrofonstative:

► Gutes Mittelklasse 3-Beinstativ: https://amzn.to/2kYfC8l
► Gutes Mittelklasse Tellerstativ: https://amzn.to/2xNxkog
► Professionelles Stativ: https://amzn.to/2JwF1np

Kabel:

► Adam Hall XLR Kabel 6 Meter: https://amzn.to/2M3XkP4
► Adam Hall XLR Kabel 10Meter: https://amzn.to/2xOuUW8

Interfaces:

► Audient ID 4 https://amzn.to/2LxwKNt
► Audient ID 14 https://amzn.to/2M7NiMP

Filmequipment:

► Handyhalter: https://amzn.to/2sOUvIK
► Kamerastativ: https://amzn.to/2xSFqvI
► Softbox mit Licht: https://amzn.to/2Ht1lJm
► Mikrofonanschluss ans Handy inkl. 48V Phantom-Speisung: https://amzn.to/2M7xBFJ

[kkratings]

Stelle uns Deine Fragen?

Sende uns jetzt Deine unverbindliche Anfrage und wir schicken dir schnellstmöglich ein individuelles Angebot zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü